Die Sterne haben für uns geleuchtet!

In diesem Jahr blicken wir zurück auf 20 Jahre kreative Ideen, tolle Projekte und gute Partnerschaften, die bis heute unseren kreativen Kosmos zum Leuchten bringen.

Gemeinsam mit ca. 100 geladenen Gästen haben wir am 16. November gebührend gefeiert. In entspannter Atmosphäre, bei sphärischen Klängen, himmlischen Drinks und kulinarischen Leckerbissen gab die Kunsthalle im Kraftwerk Mitte den passenden Rahmen für anregende Gespräche, einen spannenden Erfahrungsaustausch und die ein oder andere Anekdote aus langjähriger partnerschaftlicher Zusammenarbeit.

Die Moderatorin und Sängerin Sylvi Piela führte uns und unsere Gäste durch den Abend. Den musikalischen Höhepunkt bildete das Klavier-Duo Beflügelt, das mit zwei aufeinander gestellten Klavieren einen galaktischen Auftritt hinlegte. Und passend zu unserem Jubiläums-Motto „Unter einem guten Stern“ konnten wir gemeinsam mit dem Astronom Martin Fiedler und der Volkssternwarte Radebeul einen Blick auf einen wundervoll magischen Sternenhimmel werfen.

Waren wir am Freitagabend noch alle mit verschiedenen Aufgaben betraut, so konnten wir uns zum großen markenteam-Brunch am Sonntag gemeinsam mit unseren Familien – ebenfalls in der Kunsthalle – auch einmal so richtig verwöhnen lassen, bevor wir mit neuem Antrieb in eine erfolgreiche Woche starteten.

Wir wollten aber nicht nur feiern, sondern auch Gutes tun: wir unterstützen den Verein ProDresden bereits seit Anfang des Jahres als kreativer Partner.  Das Thema „Zertifizierung von Schülerbetriebspraktika“ ist uns wichtig und so haben wir uns in der Agentur gemeinsam dazu entschlossen,  unsere (Wo)Menpower unentgeltlich in dieses Projekt zu investieren. Aktuell arbeiten wir an der Gestaltung und Programmierung der Website und sind inzwischen bereits selbst zertifizierter Praktikumspartner.

Wir bedanken uns, bei allen Gästen, unseren Freunden und Partnern für das in uns gesetzte Vertrauen, für die langjährige Zusammenarbeit und die tollen Projekte, die wir in 20 Jahren markenteam umsetzen durften und noch umsetzen werden. Wir sind gespannt, was die Zukunft bringt. Das steht in den Sternen und wir behalten sie im Auge.